Globale Woche "Bildung für alle"

In diesem Jahr fällt die von den Vereinten Nationen ausgerufene Globale Woche "Bildung für Alle" auf den 25.-30. April.
Mbita Nakazwe-Britz, die aus Sambia stammt, engagiert sich ehrenamtlich in der Ortsgruppe Berlin. In der Aktionswoche wird sie Vorträge in Schulklassen halten.
Mbita hat den akademischen Grad "master of laws" und hat unter anderem für British Petroleum Africa gearbeitet. Ausser in Sambia und Deutschland hat sie bereits in Südafrika, Spanien und Chile gelebt.
"In Berlin gefällt es mir gut, die Menschen sind interessiert und aufgeschlossen, nur möchte ich gerne mehr tun für die Menschen in Afrika, ich denke immerzu an die Situation dort, ich denke an meine Mutter, an meine Familie, meine Freunde, an die vielen Menschen, wie man sie zufällig trifft, wenn man eine Straße entlang geht... es gibt viel zu tun, und ich freue mich ganz besonders darüber, dass HUMANA ein spezielles Programm zur Unterstützung der Waisenkinder hat. Die Waisenkinder liegen mir ganz besonders am Herzen."
Ihre Power-Point-Präsentationen sind auf die 5.-7. Klasse, auf die 8.-9. Klasse und auf die 10.-13. Klasse zugeschnitten. Sie vermittelt Hintergrundwissen und spornt die Kinder an, Fragen zu stellen und selbst nach möglichen Antworten zu suchen. Der Vortrag eignet sich unmittelbar für den Erdkunde- und Sozialkunde-Unterricht, kann aber auch in leichter Abwandlung im Englischunterricht sinnvoll eingesetzt werden.
Sofern eine Doppelstunde zur Verfügung steht, können die Kinder nach Vortrag und Gespräch lebensgroße Pappfiguren basteln, die je ein Kind repräsentieren, das nicht zur Schule gehen kann. Diese "Freunde" aus Karton werden dann Politikern zugeschickt, damit mehr getan wird, um diesen Kindern zu helfen.


Fotos: Schüler der Alexander-Puschkin-Schule in Aktion, einschließlich Übergabe der Figuren bei der Veranstaltung am 1. Mai an die Bezirksbürgermeisterin von Berlin-Lichtenberg.
Lichtenberg unterhält eine Städtepartnerschaft mit dem 5. Bezirk von Maputo, Mosambik.
Die Figuren wurden anschließend im Rathaus aufgestellt.