Grüße vom HUMANA People to People Day 2010

Berlin, den 23.09.2010. 150 Personen kamen zum HUMANA Sortierbetrieb in Hoppegarten und 50 zur Modenschau am Alexanderplatz in Berlin. Beim ersten internationalen HUMANA People to People Tag waren alle Altersgruppen vertreten.



Rund 100 anwesende Schülerinnen und Schüler erkundeten Kleidersammlung und Sortierbe- trieb an 9 Erlebnisstationen auf dem Firmengelände: sie durften in einen Lkw einsteigen, mit der Hebebühne rauf- und runterfahren, ertasteten mit verbundenen Augen Kleidungskategorien und Stoffarten, bekamen Stapler und Ballenpresse gezeigt, wogen sich gruppenweise auf der großen Bodenwaage, bestaunten die Geräte in der Werkstatt, schätzten die Größe der Lagerhalle und erfuhren nebenbei einiges über den Sinn und Zweck von Kleidersammlung und Sortierbetrieb.

15 Vorschulkinder hatten Stofftiere mitgebracht, die sie vor Ort in einen Container einwarfen. Bei geöffneter Tür konnte der Innenraum eines Containers inspiziert werden. Eine Schülergruppe probierte aus, ob sie alle auf einmal in den Container passten – bis auf zwei passten alle hinein. Dann ging es weiter zum Plüschtiere-Angeln und T-Shirt-Bemalen, zum Frage- und Antwortspiel, zum Modell einer Wasserpumpe, wie sie in Afrika eingesetzt wird und zu einem Tisch mit Steinskulpturen von Meisterbildhauern aus Simbabwe.

Im „offiziellen“ Teil des Programms wurde das Grußwort des Schirmherren Franz Alt verlesen; die Vertreter der Botschafter von Sambia, Mosambik und Namibia sowie der Bürgermeister von Hoppegarten und der ehemalige Landtagsabgeordnete des Wahlkreises hielten Reden. Es sprachen auch eine Auslandsfreiwillige und der Geschäftsführer der HUMANA Kleidersammlung GmbH. Der rote Faden durch die Reden war das diesjährige Thema des HUMANA People to People Tages: Bildung für alle.

Alle sangen gemeinsam das Lied „Nkosi Sikelel’iAfrica“. Gegen Ende wurden die Städte und Gemeinden mit den besten HUMANA-Kleidersammel-Ergebnissen in ganz Deutschland im Jahr 2009 verkündet. Schließlich konnte man sich draußen bei schönstem Wetter mit Häppchen und Getränken stärken und in kleinen Gruppen noch etwas unterhalten.

Im HUMANA Shop am Alexanderplatz gab es lebende Musik: akustische Gitarre, Gesang und Geige. Höhepunkt des Programms war die Modenschau, die sich leider nicht in Worte fassen lässt. Faszinierend! Die Models waren Mitarbeiterinnen der HUMANA Shops und Auslandsfreiwillige und Freunde und Kinder von Mitarbeiterinnen und Auslandsfreiwilligen. Zu Guter Letzt wurde stellvertretend für alle Stellplatzgeber, die schon lange dabei sind, der Jubilar Hr. Wrase geehrt: bei ihm steht bereits seit gut 20 Jahren ein HUMANA Kleidercontainer. Zum Dank wurde ihm eine Skulptur überreicht.

HUMANA People to People Deutschland e.V. grüßt alle Partner, Unterstützer und Mitstreiter in allen Himmelsrichtungen. Es gibt noch viel zu tun.