Malawi: Geschichten aus dem Leben - Teil 4

Aufgeschrieben und veröffentlicht wurden diese 'Geschichten aus dem Leben', wie wir sie hier genannt haben, von unserem Partner DAPP Malawi. (DAPP steht für Development Aid from People to People. DAPP Malawi ist Mitglied der Föderation HUMANA People to People).


PROJEKT DAPP LEHRERAUSBILDUNGSSTÄTTE AMALIKA

Petros Tchayasimbi

Petros Tchayasimbi hat sich freiwillig dazu gemeldet, Lehrer an der Grundschule in Nyankhwale zu sein. Der Ort liegt in der Bildungszone Mpatsa, im Distrikt Nsanje. Dieser Distrikt liegt in der Südlichen Region des Landes Malawi. „Ich bin 24 Jahre alt und komme aus Chapananga im Distrikt Chikwawa. Ich wurde am DAPP Amalika Teacher Training College (TTC) als Lehrer ausgebildet und habe mein Studium 2018 abgeschlossen.
Im Rahmen der Partnerschaft, die zwischen DAPP Malawi und der Regierung Malawis im Rahmen des Bildungscluster des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Technologie besteht, wurde nach den verheerenden Überschwemmungen im Jahre 2019 beschlossen, die betroffenen Gebiete zu unterstützen.
Zu dieser Aufgabe haben meine Kommilitonen und ich uns nach unserem Abschluss freiwillig gemeldet. Wir wurden beauftragt, unsere Lehrerkollegen und die Schüler in Grundschulen und Gemeinden der betroffenen Gebiete zu unterstützen. Am 10. Juni 2019 habe ich meinen Dienst an der Grundschule in Nyankhwale angetreten. Die Lehrer an der Schule begrüßten mich so herzlich, sie waren so unterstützend und halfen mir bei der Vorbereitung auf meine Arbeit, vor allem bei der Unterrichtsvorbereitung.
Laut Immatrikulations-Unterlagen hat die Schule in Nyankhwale 772 Schüler und 10 Lehrkräfte. Die Idee des 'Education in Emergency' Programms des Bildungsclusters ist es, Kindern und Gemeindemitgliedern, die von den Überschwemmungen betroffen waren, psychosoziale Unterstützung zu bieten.
Einige der Aktivitäten, die die freiwillig angetretenen Lehrer nutzten, um bei der Genesung von psychologischen Trauma zu unterstützen, umfassen die Einbeziehung von Schülern in sportliche Aktivitäten. Während der Schulzeit, vor allem in den täglichen Versammlungen, die wir hier in Nyankhwale haben, verwenden wir Musik und Tänze, um die Schüler vor dem Unterricht aufzumuntern. Und das ist etwas, was die Schüler interessant finden“, sagt Tchayasimbi.
Der stellvertretende Schulleiter Felix Dobo sagte, die Einführung dieses Projekts sei eine Ermutigung gewesen, und nun haben einige Schüler, die früher die Schule verpasst haben, wieder begonnen, zur Schule zu gehen. „Wir arbeiten aktiv mit dem Müttergruppen-Ausschuss der Schule zusammen, um Eltern und Erziehungsberechtigte zu mobilisieren, damit sie ihre Kinder zur Schule schicken“, fügte er hinzu.
Im Rahmen des Programms 'Education in Emergency', hat DAPP Malawi 25 Lehrer gestellt, die freiwillig in den acht Distrikten Mangochi, Balaka, Zomba, Phalombe, Muljane, Thyolo, Chikwawa und Nsanje arbeiten.
(Normalerweise streben Absolventen der Lehrerausbildungsstätten Malawis einen Job in einer der besser gestellten Gegenden des Landes an – Anmerkung der Übersetzung).
DAPP Malawi bildet Lehrer aus, die speziell darauf vorbereitet werden, in den ländlichen Grundschulen Malawis Dienst zu tun. Die Lehrer werden mit Fertigkeiten ausgestattet, die es ihnen ermöglichen, sich in der ländlichen Umgebung zu behaupten. Sie sind darauf vorbereitet, 'Change Agents' zu werden, also eine führende Rolle in den Dorfgemeinschaften zu übernehmen.
Bis heute hat DAPP Malawi mehr als 2.991 Lehrer in den vier DAPP Lehrerausbildungsstätten in Amalika, Dowa, Chilangoma und Mzimba ausgebildet.